Kindergefühlen auf der Spur

Praxisorientierter Vortrag und Austausch

 

Kinder fühlen, sehr intensiv und ständig. Ihre Gefühle sind unseren ähnlich, doch erleben Kinder Ihre Gefühlswelt anders. Kinder ticken auf ihre Art und Weise. Oftmals fällt es uns Erwachsenen schwer uns in diese Welt einzufühlen und diese zu verstehen. Aus diesem Missverständnis kann das Gefühl der Ohnmacht und Hilflosigkeit wachsen, oder auch eine ungewollte Missachtung der Gefühle.

 

Gefühle werden nicht erzogen, sondern vorgelebt. Insbesondere den Umgang mit den unterschiedlichen Gefühlen und ein Wortschatz für das Gefühlte wird von uns vorgelebt.

Dass Kinder sich in ihrer Gefühlswelt zurechtfinden, sich und ihre Umwelt begreifen lernen, ist eine existenzielle Basis für eine gesunde emotionale und soziale Entwicklung.

Ich möchte an diesem Abend Blickwinkel in die Gefühlswelt der Kinder öffnen, sensibilisieren, Anregungen und Ideen  für einzelne Situationen an die Hand geben. Gerne öffne ich diesen Raum zum anregenden Austausch.

Teilnahmebescheinigung für Weiterbildung ist möglich.

 

 

Falls sie Interesse haben ist diese Angebot Inhouse buchbar.

Mit Leib und Seele unterwegs

Tanzen für körperliches und seelisches Wohlbefinden

 

Der Körper hat uns vieles zu erzählen. Oft fehlen uns die Muse, die Zeit oder auch die entsprechenden Anregungen, um es zu hören und darin Antworten zu finden. Doch wie können wir für das Erlebte Worte finden, die uns im Alltag helfen? Dieser Workshop bietet Ihnen Zeit und den nötigen Raum sich mit Leib und Seele auf den Weg zu machen, zu spüren und mit Gleichgesinnten in Bewegung zu kommen und zu tanzen. Mit meiner fachlichen Kompetenz begleite ich sie und  öffne mit meinen Anregungen Blickwinkel zu unterschiedlichen Themen.

Pina Bausch hat es treffend ausgedrückt: „Tanzt, Tanzt, sonst sind wir verloren…“.

 

Tanz öffnet Lust und Freude, schenkt Ausgeglichenheit und Entspannung. Tanz hilft uns und unseren Körper zu fühlen und in Achtsamkeit uns Selbst zu begegnen. Dabei gilt es zu würdigen was ist und zu sagen „Ich bin“. Ein wohliges und zufriedenes Gefühl von „ich bin richtig“ strahlt in und aus uns.

Der Workshop findet einmal im Monat statt und kann einzeln gebucht werden.

 

Folgende Themen erwarten Sie:

  • Ich tanze, was mich bewegt (24.08.17)
  • Bewegte Bilder (14.09.17)
  • Frau-Sein (12.10.17)
  • Bewegungsritual : Ich bin Ich (16.11.17)
  • Was mein Herz mir zu sagen hat (07.12.17)
  • Die vier Elemente und wer bin ich? (24.01.18)
  • Der Tanz des unzerstörbaren Kernes (21.02.18)

Jeweils 18.00 – 20.00 Uhr,

pro Abend 20,00 €, bei Buchung aller Abende 10% Abzug

Anmeldung erforderlich, Teilnehmerzahl max. 10 Personen

Selbstfürsorge – für ein gesundes (Arbeits)Leben

Für Menschen aus sozialen, therapeutischen und lehrenden Berufen

Sie kennen sicherlich das Bedürfnis sich um andere Menschen zu sorgen, fürsorglich zu sein, zu helfen und zu begleiten. Dies ist ein wichtiger Bestandteil Ihres Berufes. Doch wie sieht es mit Ihrer eigenen Fürsorge aus?

Wie ernst nehmen Sie die vielleicht vorhandene Sorge oder Anzeichen einer Überforderung?

Sie wissen sicherlich, dass langfristige Überforderung negative Auswirkungen und Konsequenzen für Ihr Wohlbefinden, Ihre Gesundheit und Ihre berufliche Leistungsfähigkeit hat.

 

Mit diesem Angebot öffne ich Ihnen Anregungen, Hilfestellungen und ein praktisches Handwerksköfferchen. Ich unterstütze Sie, Ihren individuellen Weg für Ihre Selbstfürsorge zu finden und zu erhalten. Damit meine ich keine hohlen Appelle wie „Pass auf dich auf.“ und ähnliche. Stattdessen biete ich Ihnen Unterstützung bei dem „WIE“ der Selbstfürsorge.

Selbstfürsorge ist ein Thema, dass uns alle berührt, die in helfenden Berufen arbeiten. Dies gilt zu würdigen und es aktiv selbst in die Hand zu nehmen.

 

Folgende Themen erwarten Sie:

  • Überlastungen erkennen, benennen + Blickwinkel für Veränderungen öffnen
  • Was können Sie aktiv tun? Praktische Einheiten und Erstellen eines individuellen Ideenplan
  • Einsichten zu Selbstwert und Selbstwertschätzung
  • Eigene Haltung von Innen nach Außen stärken
  • Arbeitsfeldspezifische Hilfen

 

Dienstag 18.00 – 20.00 Uhr,

12.09.; 19.09.; 17.10.; 07.11.; 21.11; 28.11

Anmeldung erforderlich, max. 8 Personen, inklusive Arbeitsheft 120,00

Das Wunder der Atempause

Atemgesten für Gesundheit und Vitalität

 

Atmen ist existenziell und bestimmt unsere Befindlichkeit zu einem hohen Anteil. Atmen ist Bewegung, Pulsieren und bedeutet Leben. Doch wer kennt nicht das Gefühl von Atemlosigkeit, von sich getrieben fühlen, von angestrengt sein und von „die Puste geht aus“?

 

Das Seminar „Atemgesten“ vermittelt kein „richtiges“ oder „falsches“ Atmen. Im Gegenteil unterstütze und ermutige ich Sie Ihrem Atem auf die Spur zu kommen, nachhaltig Entspannung zu genießen und damit Ihre Gesundheit, Ihr Wohlbefinden und Ihre Vitalität zu verbessern. In der Verbindung von Atemarbeit mit Bewegung und bildhafter Vorstellung können Sie die Ressourcen Ihrer Atmung mobilisieren. Dabei begleite ich Sie Schritt für Schritt Ihre individuellen Atem-Erlebnisse zu Ihrem Vorteil nachhaltig auch für den Alltag zu nutzen.

 

Ich lade Sie ein zu Atmen und sich lebendig zu fühlen.

 

Dieses Seminar kann zur Begleitung eines therapeutischen Prozesses genutzt werden.

 

Folgende Themen erwarten Sie:

  • Achtsamkeit
  • Einsicht meiner Atmung
  • Atmen hat Boden
  • Die Würde meiner Mitte
  • Atemwellen
  • Die Klänge meines Atems
  • Das Wunder der Atempause

 

Freitag 06.10.17;  18.00 – 21.00 Uhr  &  Samstag 07.10 17;  9.00 – 16.30 Uhr

inklusive Material 100,00 €; Anmeldung erforderlich, Teilnehmerzahl max. 10 Personen

Schritte der Sinnfindung

Was liegt mir wirklich am Herzen?

Hand aufs Herz: Wer hat sich nicht wirklich schon einmal gefragt, „Was liegt mir wirklich am Herzen? oder „Was ist der Sinn in meinem Leben?“

 

Das Seminar „Schritte der „Sinnfindung“ bietet Ihnen einen Weg Schritt für Schritt sich mit dem eigenen Sinn und auch Unsinn zu beschäftigen. Hierbei gilt es nicht einen Ratgeber zu erteilen oder vorgestanzte Antworten zu vermitteln. Vielmehr lade ich Sie ein zu entdecken und vielleicht Unbekanntes aufzudecken und Ihre eigenen Antworten zu finden. Gerade das Unbekannte und noch nicht Sichtbare bietet wertvolle Ressourcen für neue Sinngedanken.

Das Seminar ist praxis- und erlebnisorientiert angelegt und bietet Möglichkeiten des Austausches und der Inspiration.

 

Ich freue mich auf Sie und mit Ihnen auf Entdeckungsreise zu gehen.

 

Folgende Themen erwarten Sie:

  • Sinn-Rahmen
  • Blick zurück – Würdigung was war
  • Sinn braucht Boden
  • Mein Blick nach Innen
  • Rückendeckung
  • Sinn-Quelle
  • Meine Vision vom Sinn
  • Sortieren und Konkretisieren

Freitag 03.11.17;   18.00 – 21.00 Uhr  &  Samstag 04.11.17;  9.00 – 16.30 Uhr

Anmeldung erforderlich, Teilnehmerzahl max. 8 Personen, inklusive Material 100,00 €

 

Leben mit dem verletzten Selbst

Mit Würde auf Verletzungen schauen

 

Wir alle leben mit Verletzungen unterschiedlichster Art und Tiefe, die wir  aus unserer Biografie mit uns tragen. Oftmals sind sie noch nicht verheilt, sind noch nicht zugewachsen und es konnte sich noch keine Narbe bilden. Diese Wunden brauchen besonderen Schutz und eine liebevolle Wundheilung. Andere Verletzungen sind vernarbt. Wunden, die eine Narbenbildung aufzeigen brauchen oftmals hier und da noch eine sanfte und wohlwollende Salbung, damit die Narbe nicht verhärtet. Welche Verletzungen Sie auch immer vor Ihrem inneren Auge haben, es gilt mit Würde diesen zu begegnen und zu erspüren.

Wie wir mit unseren Verletzungen umgehen hat Einfluss auf Entscheidungen in unserem  alltäglichen Leben und auf unser Lebensgefühl. Verletzungen gehören zu jedem Menschen. Doch wie wir damit leben liegt in unserer Hand.

Würdevoll und Ihre Selbstkompetenz wahrend, möchte ich Ihnen Mut machen auf Ihre Wunden zu schauen und Schritt für Schritt Ihren persönlichen Wundheilungsprozess  zu bestreiten. Dafür öffne ich den nötigen Raum und begleite Sie mit meiner fachlichen Kompetenz und mit meiner Herzkompetenz.

 

Folgende Themen erwarten Sie:

  • Schützen und beschützen
  • Vom Licht zum Schatten
  • Tanz der Würde
  • Verletzungen würdevoll begegnen
  • Wundheilung
  • Blick nach vorne

 

Freitag 02.02.18      18.00 – 21.00 Uhr und

Samstag 03.03.18     9.30 – 17.00 Uhr

Anmeldung erforderlich, max. 8 Personen, inklusive Material 100,00 €

Kurzfristige Terminvergabe möglich!

02851 / 967 402

mail@kreativetherapie-rees.de

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Andrea Möllmann